Goodbye Huey


Ein Besuch in den Heeresfliegern
in Niederstetten

Seit über 50 Jahren ist die Bell UH-1D bei der Bundeswehr im Einsatz, doch ihre Tage sind allmählich gezählt. Mitte des Jahres 2021 soll die letzte „Huey“ außer Dienst gestellt werden. Grund genug für eine Sonderlackierung und eine ausgedehnte Abschiedstour, welche ursprünglich über alle ehemaligen UH-1D Standorte und einige Flugtage führen sollte. Auch wenn diese Tour coronabedingt auf das Jahr 2021 verschoben werden musste, konnten zumindest einige Fotoflüge rund um Niederstetten realisiert werden.

Dank der großartigen Unterstützung des PIZ Heer und des Transporthubschrauberregiments 30 ließ sich im Auftrag des Freundeskreis Luftwaffe ein Regimentsbesuch in Niederstetten organisieren.

Zusammen mit Nils Metkemeier (foto-metkemeier.de) ging es dann Ende September nach Niederstetten. Erste Befürchtungen wegen des Wetters lösten sich im Laufe der Fahrt, zusammen mit dem Nebel, auf.
Vor Ort wurden wir vom Presseoffizier begrüßt und direkt zum Objekt der Begierde geführt. Nach ersten Bildern der Startvorbereitungen der Crew um Regimentskommandeur Oberst Göhringer und des Starts zum 2-stündigen Rundflug durften wir die neuen H145M LUH SAR, Nachfolger der UH-1 im SAR-Dienst, sowie einige NH90 begutachten. Das absolute Highlight des Besuchs, war allerdings der Formationsflug der bunten Huey zusammen mit je einer H145M und einer NH90, sowie die Möglichkeit die drei Hubschrauber gemeinsam auf der Runway zu fotografieren.

Insgesamt ein sehr gelungener Besuch bei den Heeresfliegern in Niederstetten. Den ausführlichen Bericht dazu finden Sie hier:

http://www.freundeskreis-luftwaffe.de/index.php/nachrichten/244-goodbye-huey

Zurück zum Anfang

Marc Rosenkranz / Vettweisser Str.20 / 52391 Vettweiß