Blue Wings 2020


Die Luftwaffe schreibt Geschichte

"On behalf of the German Air Force it is an honour for me to welcome the Israeli Air Force entering German airspace for the first time in history. My Israeli Friends, Amikam, now our Blue Wings fly side by side!"

So empfing der Inspekteur der Luftwaffe, Generalleutnant Ingo Gerhartz, den israelischen Air Chief, Generalmajor Amikam Norkin am 17.08.20 per Funk im deutschen Luftraum.
Doch die Geschichte dieser historischen Verlegung beginnt weit früher. Nach Monaten der Planung und Vorbereitung, wurde es am 06.08. erstmals nach außen sichtbar. Gegen Mittag landete das Vorkommando mit zwei Lockheed-Martin C-130J Super Hercules nach Nörvenich. Das war der Startschuss für eine der interessantesten und wichtigsten Übungen der letzten Jahre.

 


Mit der Verlegung des Hauptkontingents am 17.08.20, bestehend aus 2 Gulfstrem G550, zwei Boeing KC-707 Tanker und 6 General Dynamics F-16 C/D "Barak" begann die heiße Phase dieser Übung. Der Plan war ein historischer Vorbei- bzw Überflug an der KZ-Gedenkstätte Dachau sowie über den ehemaligen Fliegerhorst Fürstenfeldbruck (ein Schauplatz des Olympia-Attentats 1972), daraufhin eine bilaterale Übung namens "Blue Wings 2020", sowie die Teilnahme an den "Multinational Air Group Days" (MAG-Days) in der zweiten Woche.

Um einen möglichst guten Bericht für den Freundeskreis Luftwaffe e.V. schreiben zu können, hies es zunächst Bilder sammeln. Nachdem man alle teilnehmenden Maschinen schon bei der Ankunft "standardmäßig" von der Seite fotografieren konnte, ergab sich in den folgenden Tage die Möglichkeit etwas zu "spielen". Seien es Bilder unmittelbar nach dem Start im Steigflug, beim Eindrehen etwas außerhalb des Fliegerhorsts oder beim Rollen mit dem Wappen des Gastgebergeschwaders im Hintergrund - alles war möglich. 
Mein persönliches Highlight der Übung war allerdings der Pressetag in der zweiten Woche. Hier gab es nicht nur die Möglichkeit weitere gute Bilder zu machen, sondern auch Informationen und Eindrücke für den Artikel zu sammeln.
Was daraus geworden ist, lesen Sie hier: Artikel auf der Hompage des Freundeskreis Luftwaffe e.V.

Zurück zum Anfang

Marc Rosenkranz / Vettweisser Str.20 / 52391 Vettweiß